La Maison du Pain - aktiv


Bernd Steiner beschreibt sein Geschäftskonzept «La Maison du Pain» als «authentischer Ganztagesfranzose mit der für Südfrankreich typischen Patisserie und dem Bistro». Das Schweizer Franchisesystem, mit Sitz in Zürich, ist mit La Maison du Pain hauptsächlich in Deutschland aktiv, expandiert neuerdings aber auch in der Schweiz, mit einem ersten Store in Volketswil. Wir haben beim Franchisegeber Bernd Steiner nachgefragt, wie er mit der aktuellen wirtschaftlichen Herausforderung umgeht.

La Maison du Pain © Photo: La Maison du Pain
La Maison du Pain © Photo: La Maison du Pain

Was tut ihr, um die Krise zu meistern?

«Als ein System in der Wachstumsphase hat uns die aktuelle Situation doppelt belastet. Dennoch haben wir seit Beginn sehr eng mit unserem bestehenden Franchisepartner gearbeitet, ihn täglich informiert und auch technisch unterstützt und viele Webkonferenzen abgehalten. In diesen ungewissen Zeiten helfen wir unserem Franchisepartner auch «finanziell». Die Zusammenarbeit zwischen Franchisegeber und Franchisenehmer wurde dadurch enger und vor allem «vertrauensvoller» - es wird klar, dass wir alle in einem und im gleichen Boot sitzen.» 

Was könnt ihr anderen raten?

«Wir haben der Krise mit den uns zur Verfügung stehenden Mittel die Stirn geboten. Unsere Stores haben grösstenteils als Backshop offen und wir haben sinnvolle Aktionen ins Leben gerufen. Wir beliefern Krankenhäuser und geben völlig kostenfrei frische Backwaren und leckere Patisserie ab, um einfach mal «Danke» für das Engagement zu sagen.»

La Maison du Pain

Bernd Steiner, Franchisegeber

https://www.facebook.com/lamaisondupain.de/?ref=bookmarks

 

Ein Interview mit Bernd Steiner, für das Franchise-Magazine «FranchiseErfolge» (vor Corona), gibt es in unserer Rubrik Interviews unter

diesem Link. Eine Kurzdarstellung des Franchisekonzeptes unter diesem Link.

Kuratiert von der Bellone Franchise Consulting GmbH, Zug/Schweiz