YellowKorner Basel - aktiv


Wir haben schon einmal ein Interview mit der Franchise-Nehmerin Caroline Taskin, von YellowKorner in Basel-Stadt, geführt. Nun wollten wir von ihr wissen, wie es ihr in der herausfordernden C-Zeit ergeht.

Was tut Ihr, um die Krise zu meistern?

YellowKorner Basel-Stadt © YellowKorner Basel-Stadt
YellowKorner Basel-Stadt © YellowKorner Basel-Stadt

Seit dem 17. März mussten wir die Galerie in Basel ebenfalls schliessen, was ich unseren Kundinnen und Kunden persönlich via Newsletter aus der Galerie mitgeteilt habe. Seither setze ich noch mehr als vorher auf Kundenservice u.a. mit persönlicher Beratung, Visualisierungen sowie direkten und gratis Heimlieferungen. 

 

Dadurch, dass unser Online-Geschäft global ist und nicht die lokale Galerie unterstützt, habe ich meine Kunden informiert und darum gebeten, direkt bei uns in der Galerie zu bestellen, telefonisch oder per Email. Dies mag zwar eher altmodisch und vielleicht auch umständlicher sein als die Bestellung über den Webshop. Dafür steht aber die persönliche Beratung im Vordergrund und offene Fragen und Unsicherheiten bei der Auswahl können direkt besprochen und geklärt werden. Zudem haben wir viele Werke direkt vor Ort und können diese dann auch schnell, persönlich und gratis liefern. 

Zusammenstellung für Kunden © YellowKorner Basel-Stadt
Zusammenstellung für Kunden © YellowKorner Basel-Stadt

Viele Kunden suchen schon seit einer Weile nach der passenden Fotografie. Diese kann ich momentan noch individueller beraten, Beispiele zusammenstellen oder graphische Visualisierungen anbieten, da natürlich (leider) auch mehr Zeit ist als im normalen Daily Business. 

Weitere Zusammenstellung für einen Kunden © YellowKorner Basel-Stadt
Weitere Zusammenstellung für einen Kunden © YellowKorner Basel-Stadt

Neben dem Kontakt über Email und Telefon nutzen wir die Social Media Kanäle noch mehr als vorher, um bei bestehenden und potentiellen Neukunden präsent zu bleiben und unser breites Sortiment zu zeigen. 

Aufgrund der geschlossenen Galerie habe ich für das komplette Team Kurzarbeit beantragt. Mit meinem Vermieter bin ich im Gespräch und wir haben eine vorübergehende Lösung gefunden und sind weiter in Kontakt. YellowKorner, als Franchisegeber, hat verschiedene Unterstützungen angeboten, finanzieller und beratender Art, die sehr hilfreich sind.

Was könnt Ihr anderen raten?

Das eigene Netzwerk pflegen, kontaktieren und wenn möglich ausbauen. Die angebotenen Unterstützungsprogramme nutzen, auch wenn vieles nur kurzfristig hilft. Jede Überbrückung hilft momentan. Feststellen, wo die eigenen Stärken in der aktuellen Zeit liegen und diese nutzen, ausbauen und kommunizieren. Und meiner Meinung nach ganz wichtig: Es gibt eine Zeit nach dem Lock-Down und nach Corona. Für diesen Zeitpunkt bereit sein und das Beste aus den bereits angekündigten Lockerungen machen, wird viel für die Zukunft bringen. 

Caroline Taskin, Inhaberin YellowKorner Basel-Stadt © YellowKorner Basel-Stadt
Caroline Taskin, Inhaberin YellowKorner Basel-Stadt © YellowKorner Basel-Stadt

YELLOWKORNER

ct arts GmbH

Dürrbergstrasse 17d

4132 Muttenz

Mobile: +41 79 816 24 47

Facebook https://www.facebook.com/yellowkornerbasel/

Instagram https://www.instagram.com/yellowkorner_basel/

 

 

Hier geht es zu einem älteren 

Interview mit Caroline Taskin, aus normalen Zeiten.

Kuratiert von der Bellone Franchise Consulting GmbH, Zug/Schweiz